Physiotherapie

Physiotherapie, früher bekannt unter dem Namen "Krankengymnastik“, stellt den Oberbegriff für unterschiedliche Therapietechniken dar, die dem  Physiotherapeuten zur Verfügung stehen, um unterschiedliche Krankheitsbilder behandeln zu können. Die medizinische Ausbildung dauert drei Jahre und wird mit einem erfolgreichen Staatsexamen abgeschlossen. Im Laufe der Berufsjahre

sollten weitere Fortbildungsmaßnahmen folgen, um den therapeutischen Horizont des Physiotherapeuten zu erweitern. Eine mögliche Spezialisierung und  Akadedemisierung des Therapeuten ist heut zu Tage noch kein Standard, wäre aber zukünftig erwünscht. Der meist erfolgte Erstkontakt der Patienten mit der Physiotherapie entsteht durch akute Beschwerden. Die Behandlung wird durch die Heilmittelverordnung des Arztes vorgegeben. Nach erfolgreichem Abschluss der ersten Phase, in der die Erkennung und Behebung der Funktionsstörung und Schmerzlinderung, oder Schmerzfreiheit im Vordergrund stehen, erfolgt bei

kraftPLUS im Rahmen des GesundheitsKonzeptes eine aktive Korrektur des Bewegungsapparates. Dieses wird Ihnen in einer Einzeltherapie (Rezept  erforderlich) oder als Gruppentherapie mit finanzieller Unterstützung der Krankenkasse angeboten.

 

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung

Ozan Balci, Anna Prauße, Thomas Wieczorek